H
erzlich Willkommen auf unserer Homepage.

Schön, dass ihr den Weg zu uns gefunden habt.

Wir, das sind Manuela und Christian Weik leben zusammen mit unserem fünfjährigen Sohn und

Labrador Retrievern Lugh, Mira, Scarlett und Pia in Wiesloch.

Mitte 2005 konnte ich mir endlich einen Kindheitstraum

erfüllen und unser erster eigener Labrador,ein schwarzer Rüde,

„Exchange Rate of Poets Corner“ , Lugh, zog bei uns ein. Mit Lugh hatten wir viele tolle Erfolge

auf Ausstellungen und er konnte mehrere Championtitel erringen. Schnell war

klar, dass es nicht bei einem Labrador bleiben sollte,

sondern es wuchs auch der Wunsch, selbst die wundervolle Rasse zu züchten.

So holten wir an Weihnachten 2007 die gelbe Labrador

 Hündin "Hocus Pocus van het Oosterhuis“, Mira,   aus den Niederlanden zu uns. Sie ist die Basis unserer Zucht.

Mira ist nach drei tollen Würfen  im wohlverdienten Zuchtruhestand und genießt es uns auf der Jagd zu begleiten.

Im August 2008 haben wir unseren Zwingername „Destiny´s Delight“

beim FCI angemeldet und schützen lassen. Unser A Wurf wurde im

Februar 2011 geboren, aus dem "Scarlett" bei uns geblieben ist.

2013 vielen Scarletts erste Welpen und ihre Tochter "Pia" ist ebenfalls eine Bereicherung für unsere Zucht.

2015 wurde die inzwischen 4. Generation geboren. 

 

Wir sind Mitglied im Labradorclub Deutschland e.V.,

der Mitglied im Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH), der seinerseits

Mitglied bei der FédérationCynologique Internationale (F.C.I.) ist und

züchten nach den strengen Kriterien der Zuchtordnung  des LCD´s e.V.

2010 habe ich meine Ausbildung zur Hundeheilpraktikerin absolviert, um unsere Hunde und

Welpen aus ganzheitlicher Sicht betreuen bzw. aufziehen zu können.

Die Gesundheit liegt uns sehr am Herzen, daher werden unsere Hunde inkl. Welpen artgerecht ernährt. 

"Du bist was du isst!"

Ebenfalls dazu gehört ein verantwortungsvoller Umgang mit Impfungen, Entwurmungs- und Zeckenmitteln.

Unser Zuchtziel sind gesunde und wesensstarke Labradore, die treue Familienhunde sind,

sich aber sowohl auf Ausstellungen, wie auch bei der "Arbeit" behaupten können.